Tag: Sozial

Monopoly 2020 – Die Steinzeit ruft

Denn ich finds ja immer wieder lustig, wie man bei der leisesten Kritik an unserem derzeitigen System direkt die Steinzeit-Sozialismuskeule drüber kriegt.

Denn Steinzeit, das war – wenn ich mich recht erinner – Menschen, die sich gegenseitig mit Faustkeilen die Schädel einschlagen wobei der Stärkste oder Gerissenste gewinnt und sich fortpflanzt.

Mithin fast fairer als heute, wo schlicht derjenige gewinnt, der am reichsten geboren wird. Denn auch in Deutschland wird längst der Großteil des Vermögens vererbt. Die soziale Durchlässigkeit hat enorm abgenommen. Man wird nur in Ausnahmefällen reich durch Arbeit oder Talent (und wenn meist nur mit Burnout), man wird reich durch Reichtum*.

Und irgendwie ist eigentlich allen klar, dass da gerade was faul ist, aber jeder träumt halt auch ein bisschen davon mal so reich zu sein wie Jeff Bezos und den Traum will man sich halt nicht nehmen lassen. Jetzt höhere Spitzensteuern? NEIN! Das könnte doch mich treffen, in 10 Jahren wenn ich REICH bin!

Das faszinierende an der Situation: Es macht niemanden glücklich. Es ist längst eindeutig erwiesen, dass Glück nur bis zu einem gewissen Vermögen (maximal im unteren Millionenbereich) steigt und ab da sogar wieder abnimmt.

Und das ist auch komplett logisch, wenn man das Leben mal als Spiel betrachtet. Denn wo liegt der Reiz darin wenn man reich geboren das Spiel ja schon vor der Geburt gewonnen hat? Oder arm eh keine Gewinnchancen hat?

Zudem disruptiert eine zu starke Spaltung des Reichtums Gesellschaften und macht sie unfrei. Wenn Menschen nur noch überleben wollen und nichts zu verlieren haben töten und rauben sie irgendwann für was zu essen und die Reichen müssen sich verschanzen, wie bereits in Südamerika zu beobachten. Und ganz ehrlich: Es liegt soviel Zauber darin hinter Stacheldraht in einem Reichengefängnis zu wohnen wie wegen Corona den ganzen Tag zuhause bleiben zu müssen. Es ist kurz ganz cool und dann einfach nur noch ätzend.

Das verrückte daran: Wir wussten das alles schon mal. Es gab mal die Idee der sozialen Marktwirtschaft. Wirtschaftlicher Aufschwung von dem alle profitieren. Die Idee war nicht perfekt, aber ein guter Anfang. Mitentworfen von der CDU damals. Die heute jeden als Sozialist schmäht, der dahin zurück will, weil sie nicht gemerkt hat wie aus sozialer Marktwirtschaft klammheimlich freier Raubtierkapitalismus nach amerikanischem Vorbild geworden ist und „freie Markt“ zur Gottheit wurde und alles auf magische Weise lösen sollte. Die CDU-Führung von heute würde die CDU von damals als „rote Socken“ in der Bild schmähen.

Aber der „freie Markt“ hat kein Ziel, keine Moral, kein Mitgefühl. „freie Markt“ hat nur Profitmaximierung als Ziel. Und der „freie Markt“ wird ohne politische Steuerung zum unfreien Markt weil sich Kartelle und Monopole bilden. Sehr schön bei Amazon und ja auch bei Facebook zu beobachten.

Wie kann es z.B. sein, dass der Staat jetzt Lufthansa mit Milliarden rettet aber sich selber künstlich die Mitspracherecht nimmt, die ihm eigentlich dafür zustünden? Man könnte – wie Frankreich es gerade bei Air France macht – z.B. dafür sorgen idiotisch kurze Inlandsflüge abzuschaffen und dafür die Bahn endlich ordentlich fördern und ausbauen. Statt dessen macht der Staat sich klein und erklärt sich für komplett unfähig Wirtschaft zu lenken. Wirtschaft wohlgemerkt, die bei jeder Krise direkt nach Staatsgeldern schreit.

Wir müssen zurück zu dem Primat der Politik, der DEMOKRATISCHEN Politik. Denn nur Politik als mittelbarer Wille ALLER Bürger kann faire Chancen für alle gewährleisten. Denn nur bei der Politik haben alle EINE STIMME und nicht Jeff Bezos 80 Milliarden und du Minus 500. Und wir brauchen dringend ein Update der sozialen Marktwirtschaft in eine sozial-ökologische Marktwirtschaft. Weil auch der Planet Grenzen hat die wir ENDLICH berücksichtigen müssen.

Denn ganz ehrlich: Im Film sind Dystopien immer irgendwie geil aber so real steh ich doch eher auf Utopien. Die nie ganz real werden aber wenigstens das Schlimmste verhindern.

Denn ganz ehrlich: In der Steinzeit waren wir schon und ich will da nicht hin zurück, nur weil ein paar denken ihnen sollte alles gehören und wir nicht auf die Grenzen des Planeten achten.

Ich für meinen Teil hab jedenfalls keinen Bock stundenlang an einem Faustkeil zu klöppeln, wenn ich statt dessen in einer friedlichen Welt eine wunderschöne Radtour durch Äpfelbäume und Heide machen kann mit einem Cappuccino an der Elbe.

Wer KEINE Visionen hat sollte zum Arzt gehen. Und zwar dringend.

Euer Captain Futura

………………..

Die Arbeit von Captain Futura unterstützen, alle Grafiken und ein eigenen monatlichen Podcast bekommen.

https://www.patreon.com/user?u=32965554&fan_landing=true
.

* Und wird dann durch Ratgeber darüber wie man reich wird noch ein bisschen reicher obwohl ein Satz gereicht hätt: „Such dir vor der Geburt reiche Eltern!“

Konzernkrisenzyklus

Norbert Walter-Borjans, der Grüßaugust von der SPD fordert: Staatliche Unterstützung nur für Konzerne, die keine Steuerflucht betreiben!

Recht hat der Mann. Nur leider wird da ein Scholz und die CDU vor sein und ihren Amigos in den Konzernen die nächsten Milliarden rüberschieben.

Alles streng nach der Logik des Konzernkrisenzyklus. So lange es läuft soll der Staat bitte weg bleiben, bei jeder Gelegenheit wird über die Bürokratie und die Steuerlast in Deutschland geächzt. Und an der Wand immer das Gespenst des Sozialismus. Dabei ist die Steuerlast für Konzerne in den letzten Jahrzehnten kontinuierlich gesunken und die Bürokratie sorgt dafür, dass Deutschland eben noch eine stabiles System ist, auf dass ja letztlich auch die Konzerne angewiesen sind.

Die Mittel aus der gesenkten Steuerlast werden dann genutzt um Arbeitsplätze zu verlagern, die Dividenden an die Aktionäre auf Rekordhöhen zu treiben und Steueranwälte zu bezahlen, die nach (il)legalen Wegen suchen, die Abgaben noch weiter zu senken.

Aber sobald die Wirtschaft einbricht stehen die Lobbyvertreter plötzlich Schlange beim Staat. Staatliche Hilfen jetzt! Und zwar schnell! Abwrackprämie Nr. 28 sofort! Jetzt brauchen wir den starken Staat, der uns rettet und vor der Konkurrenz im Ausland schützt! Plötzlich versteigen sich die Konzernchefs zu Aussagen, bei denen selbst Che Guevara rot werden würde.

Die Frage ist nur: Wo soll der starke Staat das Geld her haben, dass ihm ja die Konzerne in Schritt 1. entzogen haben?

Die logische Folge: Die Staatsschulden steigen ins Unermessliche und die Gelddruckmaschine wird angeworfen, um die Folgen auszufangen.

Die Folge davon ist eine wahre Geldflut, die – sobald es wieder läuft – um den Erdball marodiert weil sie nach geldbringenden Anlagemöglichkeiten sucht und bei den Immobilien, in der Landwirtschaft, im Lebensmittelhandel, im Kunstmarkt oder wo auch immer neue Blasen schafft und die Grundversorgung für den Normalbürger unerschwinglich macht.

Wunderbar zu besichtigen nach der letzten Finanzkrise.

In diesem Sinne: Bitte steigen sie ein! Willkommen zu einer weiteren Runde im Konzernkrisenzyklus!

Die Steuerflucht der Konzerne, die jetzt Hilfen wollen super von der Sueddeutschen aufgearbeitet:
https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/corona-steueroase-1.4893770?utm_source=pocket-newtab

……..
P.S. Das gilt NICHT oder kaum für den Mittelstand, Kleinunternehmen und Freiberufler. Die können und wollen häufig aus moralischen Gründen bzw. sozialer Verbindung nicht verlagern werden aber unerbittlich von jeder neuen Steuer und jeder neuen Bestimmung voll getroffen und ächzen tatsächlich häufig unter ausufernder Bürokratie obwohl sie letztlich einen Großteil des Wohlstandes dieses Landes schaffen.

P.P.S. Da der Captain Futura trotz aller Bemühungen leider kein Konzern ist schwimmt er wieder Erwarten nicht in Geld. Falls ihr mich unterstützen mögt könnt ihr das zum sozialistischen Einheitspreis für 2 € im Monat bei Patreon tun, bekommt dafür mehr als hundert Grafiken – viele nicht veröffentlicht – Texte, Musik, Euren eigenen Podcast und mehr. Und macht möglich, dass das hier weitergeht! Denn ja, auch an mir geht der Konzernzyklus nicht komplett vorbei. Leider

https://www.patreon.com/user?u=32965554

TTIP kurz erklärt

TTIP_kurz_erklaert-01

© 2020 Captain Futura

Theme by Anders NorenUp ↑