Author: admin (page 1 of 7)

Flattenthiscurvetoo / Über die Kapazität der Erde

Es ist doch schön, dass wir im Zuge der Coronakrise alle lernen, dass es offensichtlich Kapazitätsgrenzen gibt.

Diese Kapazitätsgrenzen gibt es bei allen natürlichen Prozessen und auch bei der Umweltkapazität der Erde. Wir sind – soviel Ehrlichkeit muss sein – schon längst im leicht roten Bereich. Aber wenn wir uns ranhalten, die aktive Politikgestaltung wiederentdecken und auch bei CO2-Emissionen, Giftstoffen, Müll und Landverbrauch endlich die Kurve deutlich abflachen haben wir eine gute Chance zumindest die schlimmsten Katastrophen zu vermeiden.

Denn zur Wahrheit gehört auch: Auf Dauer werden die Emissionen unter die Kapazität der Erde fallen. Die Frage ist eben nur auf welche Art. Auf die vertretbare oder die SEHR unangenehme. Wir haben es in der Hand! Noch…

#flattenthiscurvetoo
……
Grafik nach einer tollen Idee von @thesustainablefashionforum – ich fands da nur etwas kurz gegriffen und Realität etwas zu hart vereinfacht. Da hatte ich Bauchschmerzen mit dem Teilen.

Coronakrise / Klimawandel

Wer erinnert sich nicht an mindestens eine Diskussion mit seinem Chef / seiner Chefin wegen Homeoffice. Und was war das kompliziert. Wann fangen Sie denn dann an? Wie soll man da den Arbeitsfortschritt überprüfen? Sind sie da überhaupt produktiv? Das kann man nicht organisieren! Das ist in so einem Betrieb schlicht nicht möglich! Ohne Anwesenheit geht hier nix!

Und Videokonferenzen? Umöglich! Die Technik. Vergiss es. Und ohne Eye-to-eye kann man nicht arbeiten. Und so wurde lieber zweimal die Woche von Stuttgart nach Berlin und zurück geflogen statt sich EINMAL eine Woche ordentlich Gedanken zu machen und die Technik zum Laufen zu kriegen. Aber was haben wir uns dabei WICHTIG gefühlt.

Und ach die Experten. Ja, ist ja schon erschreckend was die zum Klimawandel sagen. Aber das kann man der Bevölkerung halt nicht zumuten, dass man da jetzt ein bisschen runterfährt und den Menschen erklärt, dass was getan werden muss. Da lässt man lieber eine komplette Gesellschaft ins offene Messer laufen und hält die Experten mit sinnlosen Beratungskommissionen beschäftigt, deren Ergebnisse ein ums andere Mal ignoriert werden.

Und dann kam Corona.

Und plötzlich wird einem klar: Das war gar nicht alternativlos. Das war einfach nur Hirnfaulheit. Das war der komplette Unwillen an den Gewohnheiten was zu ändern OBWOHL mehr Ruhe, mehr FREIWILLIGES zu Hause mit den Liebsten, mehr an einem Ort sein, weniger Wirtschaftswahnsinn und deutliches, entschlossenes Agieren des Staates unser aller Leben heute UND morgen verbessern würde. Nur anscheinend muss dazu der Tod vorm Bett stehen, es reicht nicht wenn er „nur“ an der Türschwelle steht. Denn da steht er längst. Deutschland ist bereits 1,6 Grad wärmer. 1,6 GRAD! HEUTE! Das ist keine Katastrophe von Morgen mehr!

Sogar um eine Entschleunigung und teilweise Entflechtung einer heiß gelaufenen Globalisierung wird plötzlich nachgedacht. Und das alles angesichts eine durchaus tödlichen Virus, der aber NICHT den Fortbestand der Menschheit gefährdet. Dessen Opfer im Schnitt 80 sind während die zukünftigen Opfer des Klimawandels heute 18 sind.

Versteht micht nicht falsch: Ich finde es richtig und wichtig im Angesicht eines solchen Virus solidarisch und gemeinsam zu agieren. Aber wie kann es möglich sein, dass wir im Angesicht einer viel größeren Katastrophe so wenig auf die Kette kriegen? Ein guter Freund von mit ist Klimaforscher. Der versteht das Klima aber die Welt nicht mehr. Jahrelang wird ihm erklärt warum nichts getan werden kann und plötzlich ist das alles möglich. Dabei wären die Einschränkungen um den Klimawandel aufzuhalten viel geringer! Niemand müsste zuhause bleiben, niemand müsste um sein Leben fürchten. Wir DÜRFTEN endlich ein gemütlicheres Leben führen und unsere Wirtschaft zügig auf erneuerbare Energien und alternative Antriebe umstellen. Die Wirtschaft würde anders als jetzt trotzdem weiterlaufen und danach wäre die Luft so gut wie jetzt durch Corona.

Und? Klingt plötzlich gar nicht mehr so groß die Aufgabe, oder? Das wäre doch mal was wenn wir durch Corona merken, dass die viel größeren Katastrophen von Morgen viel einfacher abzuwenden sind. Wenn wir halt jetzt mal was machen außer reden.

Liste von 100+x Onlineshops, die nicht Amazon sind

Ich versuche ja immer ein bisschen über die Zeit hinaus zu denken. Daher hier eine Sammlung von Links zu guten Online-Shops, die nicht Amazon sind und die man gebrauchen kann. Damit es nach der Corona-Krise noch Alternativen und kleine Läden gibt und nicht alle pleite sind. Die Liste wird mit EURER HILFE ganz. Also schickt mir Links! Ich nehme auf was ich kann. Und schickt mir möglichst auch KLEINE und UMWELTBEWUßTE Shops!

Und denkt immer daran: Kauft trotzdem nur was ihr wirklich braucht. Umwelt & Planet bedanken sich für weniger Konsum!

ALLES
www.memolife.de
www.avocadostore.de
www.otto.de
https://zerowasteladen.de/ (Alles aber unverpackt)
www.knastladen.de (Diverse Produkte für das tägliche Leben – in Knästen gefertig)
https://www.gruene-bude.de/ (Nachhaltige Produkte)

APOTHEKEN
Bleiben natürlich weiterhin auf, muss man nicht online kaufen. Denkt an 1,5 Meter Abstand in der Schlange.

BÜCHER und CDs
Fast alle Buchländen haben heute Online-Shops und sind keinen Cent! teurer als Amazon. Daher sucht doch einfach online euren Lieblingsbuchladen und bestellt da. Oder schaut bei Google Maps, wer in eurer Nähe ist! Oder schaut hier und wählt beim Bestellprozess Euren Buchladen des Herzens aus.
https://www.genialokal.de/

Musik kaufen. Wer Musiker direkt unterstützen will kann das sehr gut hier tun und tolle Musik entdecken!
www.bandcamp.com

Buch kaufen und spenden:
www.buch7.de

Gebrauchte Bücher (und CDs):
www.buchmarie.de
www.booklooker.de
www.medimops.de

Comics und Graphic-Novels:
https://www.pictopia.at/shop

Vor allem CDs
https://www.jpc.de/

BASTELN, KUNST, DIY, HEIMWERKEN
www.modulor.de
https://www.backtraum.eu/ (Backshop)
https://www.haus-und-deko.de/ (Heimtextilien)

DROGERIE
Drogerien sind und bleiben offen! Budni ist z.B. sehr empfehlenswert und verhält sich sehr sozial und ökologisch. Ansonsten online z.B.
www.mehr-gruen.de
www.dm.de
www.mylittlesteps.de
https://www.plasticisover.de/ (Plastikfrei Shop)
www.natur-made.de
https://www.happymona.com/ (Bio Periodenprodukte, versandkostenfrei)
www.rossmann.de
www.blumenkinder.eu/shop/ (Stoffwindeln und mehr für die Kleinsten)
https://www.emporion.eu/ (Plastikfrei einkaufen)
https://www.anakena.de/sortiment/ (Natürliche Kosmetik von der Südsee inspiriert)
https://dereulenhof.de/ (Seifen und Naturkosmetik)
https://www.steffis-hexenkueche.com (Naturseifen und mehr)
https://www.wolkenseifen.de/ (Kosmetik / Naturkosmetik)
https://www.vongruenstadt.de/ (Unverpacktladen)
https://www.gruene-bude.de/ (Nachhaltige Produkte)
https://www.bonsai-seifen.de/ (Naturseifen)
https://candelae.de/ (Upcycling-Duftkerzen aus alten Weinflaschen und mit natürlichen Ätherischen Ölen)
https://www.praxy.de/ (Medizinische Artikel)

FAHRRAD
https://www.bike-components.de/ (perfekt für alle Fahrradbastler wie mich und sehr freundlich)
https://www.rosebikes.de/ (guter und günstiger Laden auch & gerade für Radteile, Radfahren – gut für den Dich und den verdammten Planeten)
https://www.bike-discount.de/de/fahrrad
https://www.welovevelo.de/ (Cooles Fahrradzubehör)
https://www.fahrradies-halle.de/

FAIR & Spezialessen
https://shop.weltpartner.de
www.gepa-shop.de
www.fairmondo.de
https://oelmuehle-schoenefeld.de/ (Tolle Speiseöle)
www.oelmuehle-garting.de (Tolle Speiseöle)
www.whiskysuedholstein.de
https://www.fooodz.de/ (Veganes Essen)
https://weinladen-duesseldorf.de/
https://atalanda.com/hamburg/vendors/hamburger-teezeit (Edle Tees)
https://www.keimling.de/ (Veganes und Rohkost)
https://www.maltimore.de/ (Whiskey und mehr)
https://www.dragonspice.de/ (Bio Gewürze und mehr)
https://www.muesli-muehle.de/ (Bio Müsli selbst gemischt)
https://www.bavariashop.de/ (Bayerische Spezialitäten mit Spendenaktion)

GARTEN
https://www.lichtenborner-kraeuter.de/onlineshop/pflanzen/ (Unfassbar viele Kräuter- Duftpflanzen, Heilkräuter und weiteres, alles in Demeter-Qualität)
https://shop.gruenstadtgrau.de/
https://www.pilzmaennchen.de (Pilze selber züchten, funktioniert wirklich! Habs selber gemacht, Austernpilze kann ich sehr empfehlen!)
https://tomishop.de/ (Pizzaöfen und mehr)
https://www.nabu-shop.de/ (Macht euren Garten zum Paradies für die gefiederten Freunde)
https://www.biobaumversand.de/ (Bio Baumschule)
http://www.bioland-baumschule.de/?page_id=16 (Noch eine Bio Baumschule und staudengärtnerei)
https://www.baumschule-newgarden.de/ (Gehölze und mehr)

HANDY UND SMARTPHONE
shop.shiftphones.com (Modular und fair)

HAUSHALT
www.avocadostore.de
www.mehr-gruen.de
www.lilligreenshop.de
www.otto.de
https://laguna-onlineshop.de/
https://www.plasticisover.de/ (Plastikfrei Shop)
www.waschbaer.de
www.greenpicks.de
www.kivanta.de
https://www.emporion.eu/ (Plastikfrei einkaufen)
https://www.xn--glcksmomente-endingen-9hc.de/shop/ (unverpackt einkaufen)
https://www.pureandgreen.at/ (ökologische Produkte aller Art)
https://zerowasteladen.de/ (Alles unverpackt bzw. für den Versand in doppelt genutzten Materialien)
https://www.vongruenstadt.de/ (Unverpacktladen)
https://gopandoo.de/collections/plastikfrei-zero-waste-shop (Plastikfreie Alternativen aus Bambus)
https://www.dieklinge.de/ (Schneidwaren)
https://www.serviettenbilliger.de/ (Servietten und nachhaltiges Pappgeschirr)
https://www.kronenkreuz.de/produkte/ (schöne Upcycling-Produkte)
https://candelae.de/ (Upcycling-Duftkerzen aus alten Weinflaschen und mit natürlichen Ätherischen Ölen)

HAUSTIER
www.mixerama.de
www.futterkraemerei.com
www.kratzbaum-saeulen.de
https://mike-mousehair.de/
https://www.waschbaer.de/shop/haushalt/haustierbedarf
https://ricos-futterkiste.eu/
www.hansemanns-team.de
https://www.twinkys.de/
https://www.vogelzubehoer.com/
https://www.brunolie.de/
https://www.drak.de/ (Shop für Aquaristik)
https://dashundeklo.de/ (Hundeklos aus Rasen)

HEIMWERKEN / HOLZ
www.memolife.de
www.ihr-holzshop.de
https://erhard-shop.de/ (Heimwerkershop)
www.obi.de/
www.auroshop.de (Natürliche Farben)
www.bauhaus.info
www.toom.de
www.otto-baumarkt.de
https://mcdrent.shop/de/ (Natürliche Farben)
https://fuchsdesign.de// (Glasbausteine Spezialshop)
https://www.heimwerker-direkt.de/ (Heimwerkerbedarf)
https://www.herstellershop.de/ (Heizungsshop)
https://www.haus-und-deko.de/ (Heimtextilien)
https://wolfsarea.de/ (Taschenmesser, Äxte und mehr)

HOBBY
https://ruhr3d.shop/ (3-D Druck Bedarf)
https://creative-beads.de/ (Schmuck selber machen)
https://www.patchmonkeys.de/ (Patches für alles)
https://wolfsarea.de/
https://eifel-luftballons.de/ (Luftballons aus Naturlatex)
https://www.drak.de/ (Shop für Aquaristik)
https://www.alle2beide.de/de/ (umfangreicher Bastelshop)

KAFFEE
https://www.92grad.de/ (super Kaffee)
https://www.utamtsi-kaffee.com/shop/ (Der BESTE koffeinfreie Kaffee der Welt, ich bin absoluter Kaffeegenießer – natürlich fair und bio)
https://www.quijote-kaffee.de/shop/ (schicker Kaffe aus Hamburg mit Rabattaktion für alle im Gesundheitswesen, liebe Nummer)
https://www.kaffeekontor-bonn.com/
https://supremo-kaffee.de/
https://aniko-kaffee.de/

KINDER
http://labbe.de/ (Bastelsachen für Kinder, perfekt für den Shutdown)
www.blumenkinder.eu/shop/ (Stoffwindeln und mehr für die Kleinsten)
https://www.xn--glcksmomente-endingen-9hc.de/shop/ (Tragetücher und ähnliches für die Kleinsten)
https://www.ananas.shop/ (Stoffwindeln)
http://helden-tragen.de/ (Alles für die Kleinen)
https://www.hans-natur.de/…/overalls-und-strampler_t465_c38… (nachhaltige Baby- und Kinderkleidung)
https://www.franz-bettenbauer.de/ (regional, nachhaltiges Spielzeug)
https://www.aduis.de/ (Bastelbögen etc. für Kinder)
https://eifel-luftballons.de/ (Luftballons aus Naturlatex)
https://www.isybe-shop.de/ (Haushaltsartikel für Kinder)
https://www.baby-sweets.de/ (Babykleidung)
https://butzeleservice.de/ (Babykleidung und Umstandsmode)
https://mutterundglueck.de/ (Alles für die Kleinen aus Münster)
https://spieletaxi.de/ (schöner Spieleladen)

KLAMOTTEN UND CO
www.grundstoff.net (Günstig, schlicht, nachhaltig)
www.marlowe-nature.de
www.glore.de
https://www.gruenschnabel-shop.de/ (ökologische Klamotten aus Leipzig)
www.armedangels.de
www.greenality.de
www.manomama.de
www.mr-mrs-green.com
www.avocadostore.de/eco-fashion
www.brands-fashion.com (nachhaltige Arbeitskleidung)
www.gepa-shop.de
https://loveco-shop.de/
www.greenpicks.de
https://www.wijld.com/ (Kleidung aus Holz)
https://www.no-borders.net/de/ (Klamotten gegen Grenzen, unterstützenswert)
https://www.madekind.de/
https://www.thokkthokkmarket.com/ (Mode, vegan, fair, bio)
https://www.bleed-clothing.com/ (Eco-Fair Klamotten)
https://style-affaire.de/ (Grünes Kaufhaus)
https://www.raeubersachen.de/ (Ökologische Kleidung für Kinder mieten)
https://www.instagram.com/monis.fashion/ (Secondhandklamotten)
https://www.facebook.com/jannjuneofficial/?hc_location=ufi (nachhaltige Klamotten)
https://otaya.de/collections/themen-kollektionen (individuelle Shirts)
https://www.mivaro.eu/ (Basic und Arbeitsbekleidung)
https://www.manufaktur13.de/ (in Deutschland handgefertigte Accessoires wie Rucksäcke, Taschen, Schals und mehr)
https://hausnr22.de/ (Schmuck und so)
https://perlenzauber-schmuckdesign.com/ (Schmuck)

KÜNSTLERBEDARF
www.gerstaecker.de
www.boesner.com/shop

LEBENSMITTEL
Lebensmittelmärkte sind und bleiben offen. Auch Klopapier ist nicht knapp. Übertreibt es daher nicht mit dem Hamstern!

Hier noch eine Liste der Unverpacktläden – vielleicht auch in eurem Ort – die natürlich auch noch offen sind, also hin da!
https://cutt.ly/4tvvfX7

LEIHEN
https://www.leihzig.de/ (Dinge aller Art günstig Leihen)
https://silent.events/ (Kopfhörer für Kopfhörerpartys und Konferenzen leihen)

MÖBEL
https://www.franz-bettenbauer.de/ (Massivholzmöbels)
https://holzkultur-jb.de (individuelle Holzmöbel)
https://www.plueckefinken.de/ (Lesemöbel)
https://www.wasserbettbedarf.de/
https://www.indoortrend.com/ (Massivmöbel)
https://www.grueneerde.com/de
https://www.kronenkreuz.de/produkte/ (sehr schöne Upcycling Möbel)

MUSIKERBEDARF Und Mehr
Schaut ob eurer Musikladen eine Page hat. Und ansonsten:
www.justmusic.de
www.musicstore.de
www.thomann.de
https://www.ppcmusic.de/
https://www.facebook.com/musikgalerie/

SCHUHE
www.schuhwerk.de
www.martin-natur.de
www.ethletic.com
www.deerberg.de
www.anifree-shoes.de
www.vivobarefoot.de
www.maas-natur.de
https://tildaleins.de/ (Barfußschuhe für alle)
https://www.zaqq.de/ (Barfußschuhe aus Deutschland)
https://www.shoezuu.de/ (Schuhe, fair und vegan)

SELBSTGEMACHT
https://www.kasuwa.de/ (Plattform für Selbstgemachtes – fairer als Etsy)
www.etsy.com
www.palundu.de

SELBERMACHEN
https://www.delta-fabrics.de/ (Stoffe und mehr)
http://labbe.de/ (Bastelsachen für Kinder, perfekt für den Shutdown)
https://www.backtraum.eu/ (Backshop)

SPIELE
https://spieletaxi.de/ (schöner Brettspiel- und mehr Laden)

SPORT
https://www.tischtennis.biz/
https://www.turnmatte.com/index.php (Sport- und Turnmatten und mehr)
https://www.mas-sportfitness.de/de/ (Sport- und Fitnessartikel)
https://www.sports-block.com (Shop für Triathlon)
https://www.gt-bogensport.de/ (Shop fürs Bogenschießen)
https://www.coachshop.de/ (Shop für alle Fußballtrainer und die, die es werden wollen)

TASCHEN und CO
https://www.bleed-clothing.com/ (Taschen und mehr aus Wachstuch)
https://www.manufaktur13.de/ (in Deutschland handgefertigte Accessoires wie Rucksäcke, Taschen, Schals und mehr)
https://www.stilstueck.de/ (Taschenmanufaktur)

TECHNIK und co
www.otto.de
www.reichelt.de
www.greenpanda.de (Refurbed Laptops und co)
www.conrad.de
www.refurbed.de (Marktplatz für refurbed-Produkte)
https://www.luedeke-elektronic.de/ (Shop für Elektronik und co)
https://maskauf.de/de/ (TV-Wandhalterungen etc.)
https://mychrono.chimpify.site/ (gebrauchte (Luxus-)Uhren)

WOHNEN
www.grueneerde.com
www.allnatura.de
https://tomishop.de/ (Pizzaöfen und mehr)

WEITERES
www.shop-schilbach.net (Geigenbau-Zubehör)
https://www.ecosia.org/ (ökologische Suchmaschine)
https://utopia.de/ (Portal mit Tipps für nachhaltiges Leben)
https://www.wald-kaufhaus.de/ (Einfach mal Bäume verschenken)
https://spendenshop.tdh.de/ (Spendenshop)
https://vivat.de (Christliche Bücher und Geschenke)

Die Liste legt einen Schwerpunkt auf klein, regional, fair und bio – sofern möglich. Shoppen sollte das Leben schöner und die Welt nicht beschissener machen als sie ist. Mit eurer Mithilfe wird die Liste schön, also schickt mir Empfehlungen!

Danke!
Euer Captain Futura

nach einer Idee von Maike Rine. Danke!

Coronavirus – was tun um sich zu schützen?

Der Coronavirus ist in aller Munde und bald vermutlich nicht nur sprichtwörtlich. Panik hilft nicht weiter. Daher: Was tun?

Großartigerweise leben wir in einer Demokratie mit einem guten Gesundheitssystem und transparenten Informationen aber wie gut wir das wegstecken hängt von jedem Einzelnen ab. Umso besser sich jeder schützt, umso langsamer breitet sich das Virus aus – umso besser stehen die Chancen für jeden Einzelnen von uns! Keiner hat Bock auf die Behandlung in überfüllten Krankenhäusern!

Daher ein paar Tipps.

INFORMIEREN STATT PANIK: Alle Fragen werden hier beantwortet:
https://www.infektionsschutz.de/coronavirus-sars-cov-2.html
https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/NCOV2019/FAQ_Liste.html

TASCHENTUCH: In der Öffentlichkeit möglichst wenig anfassen und niest und hustet verdammt nochmal in ein Taschentuch / Schal oder Armbeuge. Keiner hat Bock auf eure Viren. Egal ob Grippe, Erkältung oder Coronavirus.

MUNDSCHUTZ: Bringt nicht so viel wie man denkt. Wenn ihr krank seid bitte tragen, damit ihr beim Husten und Atmen die Viren nicht verteilt ABER vor allem die billigen bringen nix wenn man versucht sich vorm Virus zu schützen. Und in den teuren (ab FFP 2) kann man sauschlecht atmen, also wenn überhaupt nur was für ne kurze S-Bahn-Fahrt.

VIEL WICHTIGER: Abstand halten. 1-2 Meter reichen im Regelfall.

HÄNDE SCHÜTTELN: Hände schütteln ist einer der Hauptüberträger von Viren. Daher: Einfach mal weglassen. Auch enge Umarmungen etc. eher mal aus der Ferne andeuten.

HÄNDE WASCHEN: Richtiges Händewaschen ist 30 Sekunden bis zum Armansatz mit Seife. Desinfektionsmittel ist die Alternative für unterwegs. In beiden Fällen gilt: Gründlich auch in den Fingerzwischenräumen waschen bzw verteilen. Trotzdem: Nicht übertreiben, ihr müsst keinen Waschzwang entwickeln.

NICHT INS GESICHT FASSEN: Wenn die Hände ungewaschen oder nicht desinfiziert sind möglichst keine Schleimhäute im Gesicht anfassen. Das wären: Mund, Nase, Augen. Man fasst sich sehr häufig unbewußt ins Gesicht und zumindest für die Zeit von Grippe und Corona lohnt es sich, das zu vermeiden.

ANRUFEN: Wenn ihr krank seid und ihr wart in China / Italien / etc. oder hattet Kontakt mit jemandem von da bitte NICHT ins volle Wartezimmer setzen und wild Leute anstecken. Nutze die Macht des Telefons. Ruft beim Arzt an oder beim lokalen Gesundheitsamt.

Nummern hier:
https://tools.rki.de/PLZTool/?q=21149

Und ansonsten: Seid gut zu einander, helft anderen, zeigen wir doch mal wie geil eine angeblich so chaotische Demokratie mit sowas umgeht und wie wertvoll ein transparenter Fluss von Informationen ist!

Und denkt dran: Coronavirus ist anscheinend mediumgeil aber auch wenn die Letalität deutlich höher als bei einer normalen Grippe ist – meist verläuft es mild. In diesem Sinne: Bleibt gesund, übersteht alles gut!

Euer Captain Futura.

………

Kleine Extratipps falls es zu Abriegelungen kommt:

– Besorgt euch rechtzeitig einen Grundstock an Essen, denkt vor allem auch an Vitamine. Captain Futura will dass ihr gesund bleibt: Äpfel, Karotten etc. hält sich super in kühlen Räumen – auch für längere Zeit.

– und vor allem besorgt alle Medikamente, die ihr braucht. Ihr werdet kaum mitten in der Coronakrise im Wartezimmer sitzen wollen.

Und zum Abschluss: Schreibt mir wenn ich was Wichtiges vergessen habe!

…….

P.S. Wer krank zur Arbeit geht verdient keinen Orden sondern Schläge! Man kriegt eh nix geschissen steckt aber die Kollegen an – also bleibt doch einfach mal friedlich zu Hause und schaut Netflix, Heute Show, die Anstalt oder wasauchimmer… Danke.

Rechtslinksschwäche – Neues zur Hufeisentheorie

Seit Jahrzehnten werden die politischen Morde aus dem rechtsextremen Spektrum kleingeredet. Und gerechnet. Da ist dann die Rede von „verwirrten Einzeltätern“ und „Verschwörungstheorien“ und schon verschwindet die Tat als Amoklauf in den Untiefen der Polizeistatistik. Drei rechte Deutsche erstechen einen Polen? Einfache Gewalttat. Zwei Skinheads prügeln einen marrokanischen Gewerkschafter zu Tode? Er starb erst einige Zeit später an den Folgen, daher kein Zusammenhang. Auch in Hanau ist es wieder gleichzeitig faszinierend und schrecklich wie reflexhaft aus rechten und rechtskonservativen Kreisen von AfD und CDU auf linke Gewalt hingewiesen wird und die rechte Gewalt weiter verharmlost und salonfähig gemacht wird. Selbst die großen Newsportale der angeblichen „Mitte“ Welt.de und FAZ.net tun sich schwer damit da wenn überhaupt mal ein „auch fremdenfeindliches“ Motiv zu erwähnen.
 
Alles mit freundlicher Unterstützung der „Hufeisentheorie“ von CDU und co. nach der „Links und Rechtsextremismus das gleiche sind“. Dabei wäre es längst angebracht Verfassungsschutz und Polizeikräfte vor allem auf rechtsextremes Gedankengut zu fokussieren. Linke Extremisten haben seit 1990 ganze 3 Menschen umgebracht. Und da sind zudem zwei Fälle dabei, die auch noch auf vergleichsweise dünnem Boden stehen. Wenn es das Ziel von Polizei und Verfassungsschutz ist, die Menschen in Deutschland zu schützen – wo sind dann die großen Programme gegen rechte Gewalt? Wo ist die Erkenntnis, dass derzeit von keiner radikalen Gruppe mehr Gewaltpotential ausgeht?
 
Da sich bis auf Brandenburg und partiell auch Sachsen und Sachsen-Anhalt leider fast alle Bundesländer schwer tun Altfälle zu überprüfen (Übrigens gerade die WEST-Bundesländer!) hab ich als Basis die Zahlen der Amadeu Antonio Stiftung genommen. Die hat sich die Mühe gemacht einmal selber nachzuforschen und erfasst auch z.B. Obdachlose, die ein häufiges Opfer von Rechten sind aber fast nie in der offiziellen Statistik auftauchen. Auch bei den Zahlen von Amadeu bleibt eine sehr hohe Dunkelziffer (wie sie auch selber sagen). So kommt der Tagesspiegel auf bis zu 800 Verdachtsfälle aber mir war es wichtig bei den Zahlen konservativ zu sein. Auch wenn ichs sonst aus gutem Grund nicht bin.
 
 
 

Radschutzstreifen sind feige Verkehrspolitik

Hamburg hat leider viel zu lange gebraucht um sich von dem Ziel der autogerechten Stadt zu verabschieden. Die Theorie war: Es gäbe eine Höchstgrenze der Automobilität und man müsste nur genug Straßen bauen, um diese abzudecken und dann würde man eines der Tages in der goldenen Stadt der perfekten Mobilität aufwachen in der jeder staufrei und gemütlich sein Ziel erreicht. Amen.

Das Problem ist: Es gibt zwar eine Höchstgrenze der Mobilität. Aber die misst sich in Zeit bzw. Aufwand und nicht in Kilometern. Ob wir bereit sind eine Strecke zurück zu legen machen wir an der Zeit und dem Aufwand in Geld, Ärger, usw. fest aber nicht an der Entfernung. Je mehr vierspurige Straßen man durch die Stadt prügelt desto mehr Menschen ziehen weiter raus weil dort die Mieten günstiger sind, mehr Natur und weniger Autoverkehr ist und der Zeitaufwand für die Fahrt ja gesunken ist. Die Theorie ist also eine Fata Morgana, die sich immer weiter entfernt, umso mehr Straßen man baut.

Das wäre völlig okay wenn Autoverkehr nicht eine Reihe von Nebenwirkungen hätte, die die Medizin der autogerechten Stadt nicht nur bitter sondern bei genauerer Betrachtung eher als Gift für ein gutes Leben in der Stadt erscheinen lässt.

Lärm, Abgase, Feinstaub, Umwelt- und Klimazerstörung, Zerschneidung und Vernichtung von Grünflächen und Freiräumen, ständige Gefahr für spielende Kinder und andere Verkehrsteilnehmer und vor allem die Vereinnahmung von unfassbar viel Raum. Und das in der Stadt, wo von allem viel vorhanden ist, aber Platz nun gerade nicht. Damit wir schnell von A nach B kommen vernichten wir also auf einer Vielzahl von Ebenen Lebensqualität.

Wird das nun mit Elektroautos besser? Lärm und Abgase ja, Feinstaub teilweise (Reifenabrieb bleibt ja) ansonsten bleibt das Problem eins zu eins bestehen.

Aber es wird doch mit autonomen Autos besser! Nein. Warum sollte es? Wenn ich das Autofahren noch angenehmer mache, man auf der Fahrt arbeiten kann und es z.B. möglich ist zu ner Party zu fahren und sich dann angetrunken das eigene Auto zu rufen „K.I.. ICH BRAUCH DICH“ – dann fahren doch nicht weniger Autos, dann fahren MEHR Autos komplett leer durch die Stadt um Menschen abzuholen. Studien berechnen den Effekt auf bis zu 60%. Und auch das Statussymbol bleibt. Ist doch derbe dicke Hose wenn bei der Party in Blankenese ein riesiger Schlitten mit der Lieblingsserie auf den Bildschirmen von selbst vorfährt. Die Stadt wird noch mehr ein Ort sein, an dem, die mit Kohle ihr Leben auf Kosten der anderen pseudo-optimieren.

Anders gesagt: Das Problem wird sich von selber nicht lösen. Das löst sich nur durch mutige Politik.

Und da kommt auch schon die mutige Hamburger Politik mit dem (Tusch) RADSCHUTZSTREIFEN!

Yay.

Man versucht also die Fata Morgana der „autogerechten Stadt“ aufrecht zu erhalten und gleichzeitig Radstadt zu werden indem man die Radfahrer als lebende Theorie-Crash-Test-Dummies und nur durch eine dünne Linie geschützt auf die jetzt schon zu enge Fahrbahn schickt. Und sagt das wäre wie in Holland.

Und irgendwo westlich fällt einem erschrockenen Niederländer der Gouda beim Radfahren in die Gracht und man hört ihn in dem Westwind rufen: „Aber das ist doch völlig waanzinnig, das hab ich doch nie gesagtje!“

Wer auch nur einmal in Holland war weiß: Hier werden Auto- Rad- und Fußverkehr konsequent und aufwendig getrennt. Hier werden Radfahrer NICHT entlang der Hauptauspuffrouten durch Abgaswolken in die Stadt geführt sondern wenn möglich abseits auf eigenen Wegen wo es ruhiger und schöner ist.

Aber der Hamburger Radfahrer ist halt an sich ein verkappter Navi-SEAL, der als Ex-Raucher einfach sein Pensum Gefahr, Feinstaub und Teer braucht, um den Tag wirklich zu leben. Und Hamburger Autofahrer sind einfach die hochkonzentriertesten Menschen der Welt, immer auf 20 Espresso und haben immer und überall 50 Radfahrer, 10 Fußgänger und 200 andere Autos im Blick.

Und die Realität so: Nee, is erundsie nicht. Sorry. Radverkehr ist in 2019 gesunken. War aber Zufall. Wir haben doch so viele tolle Radschutzstreifen gebaut! Und z.B. an der Osterstraße mit den Mitteln des Radprogramms die ganzen Kreuzungen saniert und nach der Sanierung haben alle mehr Platz. Außer den Radfahrern natürlich. Die haben eine Linie auf der Straße. Rechts parkende Autos und links Busse, die jetzt leider nicht mehr wirklich zwischen die Linien passen und daher standardmäßig auf den Radschutzstreifen ausweichen müssen. Aber auf dem Fußweg können jetzt Fußballmannschaften nebeneinander laufen. Oder die Straße Beim Schlump. Da hat die Behörde gleichzeitig eine riesige Unibaustelle aufgemacht, den sicheren Radweg auf dem Fußweg geschlossen und auf die Straße verlegt. What can possibly go wrong? Jetzt sind da wöchentlich Polizeikontrollen gegen Radfahrer, die überleben wollen und heimlich auf dem Gehweg fahren. Ich hab da gewohnt. Wer da mal zur Rush-Hour (ca. 50 % des Tages) mit dem Rad war, weiß: Ich übertreibe nicht. Es ist gemeingefährlich. Ich bin da nie auf der Straße gefahren. Ich mag dieses Leben.

Und auf der Elbchaussee, diesem mäandrierenden Ungetüm für Cayenne-Fahrer, bei dem nie jemand weiß obs gerade eine Spur oder zwei sind und man sich folgerichtig permanent anhupt und behindert. Da hat nicht etwa jemand die Eier zu sagen: Machen wir eine Spur draus, sonst entsteht ja eh nur Chaos. Nee, da wird das nächste Elend geplant.

Fragt man einmal NICHT die Rad-Nerds sondern die Freunden, die NICHT oder WENIG Fahrrad fahren sagt dir jeder: „Ich hab Angst. Das ist mir zu gefährlich.“ Und ich verstehe das komplett. In Deutschland sterben Jahr für Jahr mehr Radfahrer und nicht weniger wie in anderen Ländern. Aber Schuld sind die Radfahrer, weil ohne Helm und Warnweste. Auch wenn der Löwenanteil der Unfälle bei bester Sicht im Sommer passiert (Warnweste?) und durch abbiegende LKWs und Autos (Helm?).

Wir haben eine verdammte Straßenverkehrsordnung. Man hat auch OHNE Helm und Warnweste und 5 Airbags am Rad sicher zu sein. Und dafür braucht es Infrastruktur. RICHTIGE Infrastruktur. Die mit MUT. Die ohne 5.000 Auspuffe vor meiner Lunge.

Entweder: Maximal Tempo 30 für alle. Dann kann man die Wege auch zusammenschmeißen. Bin ich persönlich gern dabei, ich fürchte nur…

Oder: GETRENNTE WEGE FÜR ALLE.

Und das geile ist: Alle profitieren. Radfahren macht endlich wirklich Spaß. Fußgänger und Radfahrer müssen sich nicht mehr anbrüllen. Die Stadt atmet auf. Jeder, der neu Rad fährt macht Platz für die, die wirklich Auto fahren MÜSSEN. Ob Lieferant, körperlich eingeschränkt oder Handwerker – manche Menschen brauchen ihr Auto und auch die fahren dann entspannter und geschützt vor plötzlichen Radüberraschungen durch die Stadt. Ja. Man wird dazu manchmal eine Spur bei den Autofahrern wegnehmen müssen. Ja, es wird Protest geben. Das wird übel werden. Aber Protest ebbt auch wieder ab wenn die Menschen merken: „Scheiße, irgendwie ist mein Leben in der Stadt jetzt schöner!“

Hat in den Niederlanden funktioniert. Hat in Kopenhagen funktioniert. Wird gerade in Paris angegangen. Warum soll das nicht in Hamburg funktionieren? Also: Schluss mit halber Kacke und gefährlichen Schutzstreifen, baut endlich RICHTIGE und SCHÖNE Infrastruktur. Ich will ein Leben in der Stadt. Danke.

Euer Captain.

P.S. Sonntag ist Wahl.

Die CDU – was ist eigentlich konservativ?

Liebe CDU, ich glaube große Teile von euch haben gedacht ihr seid so stark TROTZ Merkel. Ich hab eine schlechte Nachricht für euch: Ihr wart so stark WEGEN Merkel. Ich muss dazu sagen: Ich bin mit Merkel zu keinem Zeitpunkt warm geworden, Deutschland und die Welt ist es aber leider schon – denn als „Klimakanzlerin“ hat sie so desaströs und auf ganzer Linie versagt, dass sie für mich jederzeit unwählbar war.

Aber während in den westlich liegenden Ländern längst das große Sterben der konservativen Parteien war, die sich mit Skandalen, Korruption und Unfähigkeit ins Aus gespielt haben und im Osten konservative Parteien zu semiautokratischen Kleptokraten wandelten – die sich seitdem die Länder mit schmutzigem Orbanismus Untertan machen – blieb Merkel tatsächlich schlicht mit einem nachsichtigen Lächeln in der Mitte.

Ja. Richtig. In der Mitte. Es kommt euch wie links vor, aber es ist – wenn überhaupt – die Mitte. Die Welt hat sich nur darunter weiter gedreht und ihr seid plötzlich ziemlich weit außen rechts gelandet. Merkel hat die unhaltbaren Positionen eurer CDU nur behutsam an die Realität angepasst. Atomkraft, gleichgeschlechtliche Ehe, Kohleausstieg – Merkel wurde zum Jagen getragen und hat immer erst den finalen Rettungsschuss gesetzt wenn es unvermeidlich war. Denn Merkel hatte immer diesen Funken Restanstand, den ich ihr trotz allem hoch anrechne. Aber ich hab das dumme Gefühl ihr würdet stehen bleiben und nichts tun. Ihr würdet von der Realität überrollt werden wie AKK von gleichgeschlechtlichen Toiletten und euch dann wie Orban der Realität verweigern und im Sinne von Trump einfach eine alternative Realität schaffen. Ihr habt ja schon längst angefangen.

Die absurde Hufeisentheorie. Links ist so schlimm wie rechts. Klar. Die Geschichte hat gezeigt ,dass Ideologien in Staatsform im Regelfall für die Menschen (und die Erde) schrecklich sind. Das gilt für den Nationalsozialismus, das gilt auch für den Stalinismus und viele andere wahnsinnige Versuche in der Geschichte den „neuen“ Menschen zu schaffen. Ihr überseht dabei nur leider, dass die Linke – gerade im Osten und unter Bodo Ramelow – mit beiden Beinen fest auf der demokratischen Grundordnung steht während die AfD – gerade im Osten unter Höcke – zwar vom Erscheinungsbild Bürgerlichkeit vorgaukelt aber ideologisch irgendwo zwischen Orbanismus und einer sehr, sehr dunklen Zeit unseres Landes steht und mithin DEUTLICH außerhalb der demokratischen Ordnung. Wie deutlich wird sich hoffentlich NIE zeigen. Zumindest wenn ihr endlich den Mut findet euch in einer neuen Realität zurecht zu finden.

Denn OHNE EUCH ist die AfD auf ewig eine Partei ohne Regierungsoption und wenn ihr zusammen mit den anderen Parteien einfach mal gute Sachpolitik macht statt euch zu zerlegen und zu empören, genauso schnell wieder verschwunden, wie sie gekommen ist. Denn die Realität bräuchte eine gute konservative Partei heute mehr denn je. Ich hab leider nie verstanden wie und wann ihr zu eurem unbekömmlichen Gebräu aus gesellschaftlichem Konservatismus (Familie, Schützenverein, Vaterland, Bummsfallera) und wirtschaftlichen Neoliberalismus gekommen seid (Konzerne, Amigos, Schwarzgeld, Investorenparty Spitzensteuersatz senken). Was genau soll daran konservativ sein?

Als wirklich KONSERVATIVE Partei könntet ihr euch dafür einsetzen dass die bäuerliche Landwirtschaft erhalten bleibt. Dass regionale Gebräuche, Handwerke, Wirtshaustraditionen, Identitäten, Sprachen und Trachten erhalten bleiben. Und zwar den echten Scheiß nicht diesen neumodischen historisierenden Unsinn wie Schützenvereine. Ich war diesen Sommer in Franken und ich habs hart genossen an jeder Ecke ein geiles Bier zu kriegen und dass Dörfer da noch nen Mittelpunkt haben. Ihr könnt dabei helfen die Digitalisierung nicht übers Knie zu brechen und Schutzräume für die Menschen zu schaffen. Ihr könnt die Zersiedelung stoppen um die schöne Landschaft zu erhalten. Und nein, die Windräder sinds nicht, aber das 1 Millionste Gewerbegebiet auf der grünen Wiese, was kein Mensch braucht und die absurd industrielle Landwirtschaft, die ganze Landschaften und Ökosysteme zerlegt. Ihr könntet dafür sorgen, dass diese Schöpfung eures christlichen Gottes nicht durch den Klimawandel kaputt geht und dieser deutsche Wald eine Zukunft hat. Ganz ehrlich: Ich wäre euer Fan.

Ich fürchte nur euer Konservatismus ist auf ewig mit Friedrich Merz in dem unbedingten neoliberalen Wirtschaftsglauben und der Familienpolitik der 60er stehen geblieben. Und da scheint es so viel gemütlicher es mit dem Gestern und der AfD zu versuchen als euch auf die Gegenwart und die Linke einzulassen. Das dumme ist nur: In dem Gestern der AfD wartet das Vorgestern wo – und das unterstelle ich jetzt mal, weil ich an das Gute im Menschen glaube – auch ihr eigentlich nicht hin wollt. Bitte wählt nicht Merz sondern einen echten Frühling. Für eure und unsere Zukunft.

Euer Captain Futura.

Ideologielandkarte der deutschen Parteien

Endlich verstehen wie die Parteien selber sich und die anderen sehen! Captain Futura präsentiert die Ideologielandkarte der deutschen Parteien! Viel Spaß damit!
…..

P.S. In Thüringen kann man sehr schön besichtigen, was passiert wenn sich Parteien in ihre Ideologien eingraben. Besondern CDU und FDP haben mit ihrer merkwürdigen „Hufeisentheorie“ und „Äquidistanz“ zu links und rechts eine Zwangslage geschaffen, aus der sie nun zur Freude der AfD nicht mehr herauskommen. Und so kommt was kommen muss: Ein für die Linke fast schon absurd bürgerlicher (und eigentlich eher sozialdemokratischer aber pssst!) Bodo Ramelow wird als linkes Schreckgespenst dargestellt – obwohl man es eigentlich besser weiß – und das Ergebnis ist eine politische Geisterfahrt sondergleichen. Es ist gerade alles sehr, sehr absurd und ich hoffe, dass rechtzeitig ein paar schlaue Köpfe (die es immer noch in fast allen Parteien gibt) schaffen über die Ideologien hinwegzusehen und es mit Realität zu versuchen. Bevor das passiert, was in vielen Ländern schon passiert ist und neurechte Parteien in die Regierung kommen. Immerhin: Der Sturm des Zorns über den Tabubruch in Thüringen hat Mut gemacht.

Was geben Städte pro Kopf für den Radverkehr aus?

Was geben Städte pro Kopf für den Radverkehr aus – und
was ist das Ergebnis? Wenig überraschend: VIEL HILFT VIEL.
.
Ich poste diese Grafik weil die Ausgaben pro Kopf alleine ehrlich gesagt nichts aussagen außer einer Willensbekundung. Nur an dem Anteil des Radverkehrs zeigt sich Erfolg oder Nichterfolg der Maßnahmen.
.
Was zeigt die Grafik? Berlin und Hamburg investieren trotz gigantischem Nachholbedarfs immer noch viel zu wenig. Ein paar Mutige fahren trotzdem immer Fahrrad. So ist der im Vergleich zum niedrigen Einsatz recht hohe Anteil des Radverkehrs zu erklären. Damit auch weniger Mutige (oder Verrückte) sich auf das Rad schwingen muss aber investiert werden, was Beispiele wie Kopenhagen und Utrecht deutlich zeigen.
Amsterdam ist schwierig zu ermitteln: Die Stadt selber investiert in den nächsten Jahren 11 € pro Einwohner und Jahr. Dazu kommen aber erhebliche Mittel aus Landestöpfen was einen Schnitt über die ganzen Niederlande von 30 € pro Kopf und Jahr ergibt. Zudem wurde schon sehr lange sehr viel investiert, daher hab ich hier mal ein größer-Zeichen ergänzt. (Ihr seht ich hab mir wirklich verdammt viel Arbeit gemacht…)

Interessant dabei ist auch, dass der Anteil verunglückter Radfahrern in den Niederlanden kontinuierlich sinkt während er in Deutschland steigt. Woran mag das wohl liegen? Etwa an der unzureichenden Investition in sichere Infrastruktur? Nein! Doch! Oh. In Hamburg ist bald Wahl und ich glaube es ist kein Geheimnis dass CDU und SPD der Überzeugung sind, dass für Radverkehr eigentlich erstmal genug getan wurde. Nachdem vor allem die Grünen in den letzten Jahren tatsächlich für Schwung gesorgt haben. Ich lasse mir gerade die Wahlprogramme kommen.
.
Alle Daten sind mit Vorsicht zu betrachten. Ich hab mein Bestes getan das Internet gründlich zu durchsuchen aber man findet viel sich widersprechendes und viele die stumpf voneinander abschreiben. Und natürlich Berlin, das kaum aktuelle Zahlen hat. Wie könnte es auch anders sein. Ich hab daher jeweils die glaubwürdigste und konservativste Zahl genommen. Wenn ihr bessere habt und das begründen könnt immer her damit!

Nachtrag: Bei Hamburg war bisher dank einer anscheinend fehlerhaften Studie immer die Rede von 2,9 € pro Kopf. Der Etat für Radverkehr versteckt sich in Hamburg in diversen Töpfen. Die Verkehrsbehörde berechnet für 2017 10,56 € und für 2018 noch etwas mehr. Es geht also voran und das habe ich in der Grafik entsprechend angepasst. Danke für den Hinweis.

Von folgenden Links:
https://assets.amsterdam.nl/publish/pages/865242/meerjarenplan_fiets_2017-2022.pdf
http://www.aviewfromthecyclepath.com/2010/05/487-million-euros-for-cycling.html
https://www.zeit.de/mobilitaet/2018-07/fahrradstadt-hamburg-verkehr-abgase-amsterdam-velorouten?fbclid=IwAR3H9MKp81UqkdzE_fHSlM1DrQYldUgFC6pGdnfjoV0Ko2BqqAVUGKqDBa4
https://www.bikecitizens.net/de/bicycle-first-radverkehr-utrecht/
https://www.umweltbundesamt.de/themen/verkehr-laerm/nachhaltige-mobilitaet/radverkehr#vorteile-des-fahrradfahrens
https://hamburg.adfc.de/news/neue-mobilitaetsstudie-wer-25-prozent-radverkehr-in-2030-will-muss-dem-rad-jetzt-mehr-platz-geben/
https://bicycledutch.wordpress.com/2019/05/29/cycling-increased-again-in-utrecht/
https://www.coya.com/bike/index-2019
https://bicycledutch.wordpress.com/2018/01/02/dutch-cycling-figures/
https://ecf.com/cycling-data/netherlands/north-holland-noord-holland/amsterdam
http://www.aviewfromthecyclepath.com/2010/05/487-million-euros-for-cycling.html

Warnwesten und Radfahren – PR-Flowchart der Polizei

2019 starben bisher 11 % mehr Radfahrer im Straßenverkehr als 2018 (endgültige Zahlen stehen noch aus). 2018 starben 445 Radfahrer, 2017 starben 382 Radfahrer. Hier setzt sich also ein unglücklicher Trend fort. Nur 25,4 % der Radfahrer verunglücken im Winter. 70% der Radfahrer verunglücken bei Zusammenstößen bei denen wiederum in knapp 70 % der Fälle Autofahrer hauptschuldig sind. (Alle Daten Statistisches Bundesamt)
.
Was macht man nun daraus?
.
Nun, wenn man die Polizei ist, hat man natürlich keine Probleme den Übeltäter zu finden und macht jedes Jahr zur dunklen Saison und überhaupt immer wenn ein Radfahrer verunglückt lustige Videos und Anmerkungen wie wichtig es ist, dass Radfahrer und Fußgänger grünen Ampeln nicht trauen und immer Warnwesten und Helme mit Reflektorstreifen tragen. „Looks like shit. But saves my life.“
.
Dass Ampeln und Vorfahrt eigentlich dazu da sind ihnen trauen zu können, dass die meisten Menschen im hellen Sommer sterben, dass eine ganze Stadt in Warnwesten eher nach Gelbwesten als nach Sicherheit aussieht weil eine Warnweste unter tausend Warnwesten keine mehr ist, dass die Infrastruktur dank feiger Politik aus völlig ungenügenden Radschutzstreifen und maroden, holprigen Radwegen besteht: Geschenkt. Der Sherlock deutsche Polizei & Politik weiß immer schon wer der Täter war bevor es Opfer gab! Und damit auch ihr endlich versteht wie es geht hier endlich der offizielle PR-Flowchart der Polizei für euch! Mit Liebe vom Captain. Ride safe.

P.S. Der Captain weiß aus diversen Fastunfällen mit abbiegenden Kraftfahrzeugattentätern: Wo kein Auto ist, kann einen auch keiner überfahren. Er fährt daher lieber dann wenn keiner kommt als dann wenn Ampel grün. Aber pssst.
P.P.S. Der Captain fährt auch ab- und an Auto. Und CRAZY SHIT: Er lässt sich bei jedem Abbiegeprozess genug Zeit um niemanden platt zu fahren. Und wird dafür regelmäßig von hinten totgehupt. „Jetzt fahr den Radfahrer doch tot, du Spast, ich habs eilig!“

Older posts

© 2020 Captain Futura

Theme by Anders NorenUp ↑